Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/maike-downunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Spaß im größten Sandkasten der Welt… und nun in der Großstadt Brisbane angekommen….

G´day ihr Lieben J,

so, bin nun nach einem super coolen Trip nach Fraser Island in Brisbane angekommen…

Hier ein paar Bilder und Erzählungen von meinem Fraser-Trip…:

Los ging`s am ersten Tag im knallpinken Jeep (wir waren ab da immer nur noch die Pink-Panther Power Group, weil wir am wenigsten im Sand stecken geblieben sind J) für 9 Leute und wir waren insgesamt eine superlustige buntgemischte Gruppe von 18 Leuten (mit Holländern, Schweden, Franzosen, Canadiern, Koreaner, naja und ein paar Deutsche ;-))…

Auf Fraser angekommen war der Strand unsere neue Straße für die folgenden 3 Tage, das war echt super cool, mitten auf dem Strand und auch da natürlich immer „Keep Left“ ;-)…

Und los zur ersten Station „Lake Wabby“, zu dem wir erstmal 2 km , 2KM!!! Bei gefühlten 40Grad im Schatten hin laufen mussten…, also losgelaufen und plötzlich kommen wir aus dem Wald raus und stehen mitten in der Wüste, echt, überall nur Sanddünen, einfach unglaublich…

Nach ein paar Minuten durch die Wüste stießen wir dann plötzlich auf einen grasgrünen See, als ob es eine Fata Morgana wäre…, einfach unbeschreiblich, ich natürlich sofort losgelaufen, die Sanddüne mehr runtergesprungen als gelaufen und ab ins schöne kühle Nass…

Abends wurde dann mitten am Strand gecampt und BBQ gemacht, wo natürlich sofort der erste Dingo Gesellschaft leistete ;-)…

Am nächsten Morgen um 5.30 von der Hitze der Sonne (die weiteres Schlafen im Zelt unmöglich gemacht hätte) geweckt und weitergefahren zu Indian Head, einem Berg von dem man eine wunderschöne Aussicht hatte.

Dann noch das mitten am Strand liegende Maheno Wrack angeschaut und zu einem Fluss gefahren an dem man sich an einem Ende rein legen konnte und auf dem Rücken liegend bis nach vorne getrieben werden, superschön…

Und wieder gecampt und wieder ein Dingo und überall Sand, echt überall ;-), ich glaube ich habe mehr Sand als richtiges Essen gegessen ;-)….

Am nächsten Tag gings dann noch zu Lake McKenzie, das war echt ein Traum, habe so etwas noch nie gesehen…, weißer, aber wirklich weißer Strand an einem See und das Wasser war so unglaublich blau, das kann man sich gar nicht vorstellen…, und man konnte überall den Boden sehen, es war echt wie im Paradies…

Danach ging es dann auch leider schon zurück…, aber der gesamt Trip war echt unvergesslich (so wie das meiste was ich hier erlebe ;-))…

So und nun bin ich mit Nele in Brisbane angekommen und suche mir jetzt endlich mal nen Job ;-)…

Liebste Grüsse nach Hause!!

Achso, hier wurde im übrigen gestern schon der Weihnachtsbaum in der Stadt angemacht, ich kanns nicht fassen (vor allem nicht wie unglaublich hässlich und kitschig der war ;-), bestand nur aus bunten Lampen) und überall wo man hinkommt Weihnachtsmusik und das bei 30 Grad…HILFE ;-)

 

Bildererklärung:

1.Unser hübscher Jeep ;-)

2.Die neue Straße, der Strand

3-5.Lake Wabby mitten in der Wüste

6-7.Unser Camp

8-9.Indian Head

10.Schiffswrack

11.Unsere coole Gruppe im Paradies Lake McKenzie

12. In Brisbane angekommen

13-14. HILFE! Weihnachten Ende November ;-) (Ich weiß, Nr 13 ist nicht ganz so vorteilhaft…;-) aber lustig…

 

3.12.09 19:31


Werbung


Whitsunday-trip, Tauchschein, erstes Wallaby-Gericht, erste Schlange :-)....

Hallihallo ihr lieben…


Wow, endlich melde ich mal wieder und es tut mir total leid, dass ihr darauf so lange warten musstet!!
Der grund dafuer ist, dass ich nachdem ich vom boot von den Whitsundays kam erstmal eine woche krank im bett lag (mit erkaeltung ERKAELTUNG in australien bei 35 grad…:-), unglaublich… und bis vorgestern meinen tauchschein gemacht habe…

So also erstmal ueber meinen trip zu den Whitsundays…
Man das war vielleicht cool :-)…

Bevor es losging sind wir erstmal fuer geschlagene 1100dollar auf kosten des besitzers fuer drei tage einkaufen gegangen :-), naturlich nur das edelste, und allein klopapier fuer 14 dollar :-), verrueckt :-)...

und dann gings los...


Am 2ten tag nachdem wir gestartet sind, sind wir mit  einem kleineren rettungsboot, was angeblich 200-300kmh fahren soll (super cool) raus gefahren an eine stelle im reef an der niemand war und sind bei glasklarem wasser schnorcheln gegangen, wo wir direkt als wir ankamen von einem 1-1,5m grossen fisch begruesst wurden den wir fuettern und streicheln etc konnten und da waren sooo viele fische, das war echt super schoen!!
Dann am naechsten tag kam der besitzer, der supernett war und wir (nele und ich) sind bei sonnenuntergang mit ihm und seiner freundin nochmal zu einer ganz einsamen bucht schwimmen gegangen…superschoen…
Wieder am naechsten tag gings an einen strand schnorcheln, der nur aus korallenstuecken bestand, da gabs gar kein sand oder steine, nur korallenstuecke, so schoen!!!
Dann am naechsten tag gings zu der eigentlichen insel den Whitsundays und zu einem lookout (wovon die fotos sein werden, die leider erst am Samstag fruehestens zu sehen sind)… das war ein blick ins paradies, weisser sand , eine farbe vom meer, wie ich sie noch nie gesehen habe, einfach wunderschoen…
Sind dann dort hingefahren und nele und ich haben uns erstmal bei wunderschoener aussicht aufs deck gelegt zum sonnen und haben sooo viele schildkroeten im wasser direct neben dem meer um uns gesehen (foto :-)) echt unglaublcih, nicht whale-watching, sondern turtle-watching :-)….
Und dann sind wir wieder mit dem kleinen boot und dem besitzer zu einem strand gefahren, der einfach nur einzigartig war…, meterlang, meterbreit, komplett weisser sand und man konnte ewig weit ins flache wasser laufen und ueberall lagen korallen rum…
Und das schoenste daran war wir waren komplett allein da und ich weiss nicht ob ueberhaupt schon mal eine menschenseele diesen strand betreten hatte…:-)…
Achja und hab ich schon erwahent, dass abends immer ums boot die delfine 2 meter entfernt geschwommen sind, hehe, so cool!!

tja und das alles fuer eine halbe stunde putzen am tag und sonst freizeit :-)...

Ja, dann war der trip auch irgendwann zu ende, nele und ich haben noch ein paar tage auf dem boot gewohnt und sind dann zu einem australier gezogen, den wir in einem pub kennengelernt hatten und der  uns  ein gaestezimmer angeboten hat…(australien so verrueckt :-))…
Ja, und dann war ich leider eine woche krank…


Aber nachdem ich wieder komplett fit war und meine untersuchung fuer den tauchschein beim arzt ohne probleme bestanden habe, gings am sonntag los mit meinem tauchschein...
ein anderes maedchen aus england hat ihn auch mit mir gemacht...
an der platform mitten im great barrier reef angekommen gings ertmal los zu unserem ersten einfuehrungstauchgang, nur um erstmal wieder ein gefuhel fuers wasser zu bekommen...
das war schon unglaublich, ueberall bunte korallen um mich herum, fische in allen farben noch mehr als in cairns bei meinem ersten tauchgang.. unglaublich schoen...
dann haben wir ueber wasser unsere uebungen erklaert bekommen, die wir dann bei unserem zweiten tauchgang in 11 meter tiefe auf dem sandboden sitzend vorfueren mussten, also maske ab/ und wieder aufsetzen, weste aus, gewichtsguertel ab (wobei ich natuerlich mit meinem wenigen gewicht ein bisschen im wasser rumgeschwebt bin :-), das war lusitg), dann mal mundstueck raus und wieder entleeren, jemand anderem im notfall luft geben koennen etc..., das war so cool, alles auf 11m tiefe und ich hatte gar keine angst oder so, auch nicht, als ich meine maske abnehmen musste, acuh wenn das ein komisches gefuehl war, das hat echt alles voll gut geklappt :-)...
am zweiten tag mussten wir die ganzen uebungen nochmal vorfuehren und wurden die ganze zeit von einem riesigen fisch (1-1,5m) begleitet, der dort wohnt und ganz zutraulich ist, den konnten wir auch immer streicheln und fotos machen (eins davon wird auf meinem blog zu sehen sein, das ist so coool (geduld geduld :-)).., wer nicht abwarten kann kann sich den fisch schon mal im internet anschauen, heisst mari wrasse...(auch elvis genant wegen seiner elvis-tolle am kopf), super schoener fisch!!! das ist auch der den ich schon mal beim schnorcheln in den whitsundays gesehen und gestreichelt hatte...
ja und am dritten tag, nachdem ich meine theoriepruefung mit 100prozent :-) bestanden habe und demnach dann ein certified diver bin, hatten wir noch 3 tauchgaenge (insgesamt hatte ich beim tauchkurs 9 tauchgaenge, echt cool)
und der letzte davon war einfach unglaublich..., oben hiess es nur "wir treffen uns dann auf dem boden in 10 m tiefe (weil wir ja jetzt richtige taucher sind :-)), und los gings..., erstmal in einem riesigen fischschwarm von grossen blau-gelben fischen getaucht, immer begleitet von elvis und dann weiter raus getaucht und der instructor hat uns immer mal wieder was gezeigt und wir sind vorbei getauch an so vielen unterschiedlichen korallen und einer riesigen koralle (bestimmt 2 mal 2 meter) in ganz intensivem gelb, sah fast aus wie ein baum, so schoen und haben dann ganz viele verschiedene fische gesehen (von denen ich leider nicht die narmen weiss, einer sah aus wie ein stonefish(wer auch immer nachschauen will), und dann haben wir noch einen kleinen rochen auf dem boden gesehen, das war so unglaublich!!
vor allem, weil wir jetzt echt richtige taucher sind und das andere maedchen nun mein tauchbuddy war und wir hinter den zwei instructorn hergataucht sind und immer uns absichern mussten das bei uns alles ok ist.
also dieser tauchgang war echt so schoen und der ganz tauchkurs ein erlebnis, was ich wohl nie vergessen werde, einfach einzigartig!!!
Und auf der rueckfahrt zum land wurden wir von delfinen begleitet :-), ein perfekter tag!

ja und nach dem tauchkurs kam ich wieder an land und da nele und ich noch keinen lift gefunden hatten um bis nach fraser island zu fahren, aber auch nicht mit dem bus fahren wollten, da man dann nicht so viel vom land sieht, haben wir uns einfach gedacht, da wir ja zu zweit sind, fragen wir einfach mal backpacker, die wir mit autos sehen, ob sie zufaellig am naechsten tag die ostkueste runter wollen... tja und direkt bei den ersten, zwei neusselandern, die echt nett sind hatten wir glueck (das ist eben australien, so verrueckt :-)) und nun sind wir auf dem weg mit ihnen runter bis nach fraser island, wo sie uns rausschmeissen und weiter nach brisbane fahren, wo wir vermutlich am freitag ankommen werden...
gestern gings also los und ich hab direkt zum ersten mal wallaby gegessen, was sie selber 2 tage zuvor erlegt haben, da einer von ihnen auch in neusseland jaeger ist (sie sind schon mitte dreissig), unglaublich, hat echt lecker geschmeckt :-)... und waehrend ich das so esse huscht die erste schlange die ich hier in australien sehe an uns vorbei..., sie war zwar giftig, aber sie tun einem nix, wenn man sie nicht reizt!
und dann sind wir weiter gefahren und haben mitten im nirgendwo auf der fahrt so viele kangaroos in der wildnis gesehen, manche sogar nur 3 meter entfernt und eins sogar mit seinem kleinen..., das war so unglaublich!!!
die neusselander sind echt super nett.
wow, was fuer ein tag, erstes wallaby gegessen, erste schlange gesehen, ganz viele kangaroos kurz vor sonnenuntergang ueberall an der strasse und nun sitze ich in einer kleinen stadt mitten im nirgendwo im internetcafe (verrueckt, das es hier so was gibt :-)) und schreibe diesen text...

ok, also freut euch schon auf die fotos, hoffe es geht ab Freitag relativ schnell bis ich sie tim schicken kann und er sie super lieberweise drauf machen kann :-) (hier mal ein offizielles: danke schatz :-))…

ich vermiss euch natuerlich und schicke euch ganz liebe gruesse aus dem nirgendwo bei 40 grad (es ist echt pervers heiss hier :-), auch wenn ich euch das im kuehlen Deutschland sitzend wohl nicht unter die nase reiben sollte :-), mach ich aber trotzdem ;-P)….

1-14 trip zu den whitsundays:
davon 1-4 whitsundays island,
5 turtle-watching :-), 6-8 zweimal schnorcheln, einmal an korallenstrand, 9 ein wunderschoener sonnenuntergang, 10 mir war soooo warm vom sonnen, dass ich mir einen spass daraus gemacht habe immer vom bootdeck ins meer zu springen :-), 11-14 ganz einsamer wunderschoener strand, an dem nele und ich das fotografieren nicht lassen konnten :-),

15-17 zurueck in airlie beach:
16 naja nele und ich ein bisschen am spinnen :-), 17 wo wir beim australier gewohnt haben

19-22 tauchschein:
21 darf ich vorstellen elvis (das war sooooo cool...:-))

21-24 trip mit den neusselaendern nach hervey bay:
23-24 soooo suesse kangaroos :-)

Liebste gruesse!!

19.11.09 03:51


Mein Leben auf einem Boot :-)...

Hallooo ihr Lieben zuhause...

 Endlich schaffe ich es mal wieder zu berichten...

So, nachdem ich von Cape York zurueck gekommen bin, habe ich mich erstmal alleine weiter in den Sueden nach Townsville gemacht.

Dort war ich zweimal kostenlos Segeln, eins davon war sogar ein Segelrennen, wie ich und ein paar Leute, die ich kennengelernt habe, erst auf dem Meer bermerkt haben :-)...

Das war so schoen, wir sind einmal komplett um Magnetic Island gesegelt, (das Boot stand dabei manchmal fast senkrecht, hatte ich das Gefuehl :-D) und sind dann abends mit den alten Seebaeren beim Sonnenuntergang in einen Pub gegangen :-)...

Magnetic Island ist soo schoen, am ganzen Strand liegen Korallen und Muscheln rum und der Sand ist sooo fein...

Wir sind dann, als es dunkel war, zurueck gesegelt und ich habe noch nie einen so schoenen Sternenhimmel gesehen,so viele Sterne, und das Meer hat gefunkelt, als waeren ueberall Diamanten drin, wegen irgendwelchen floureszierenden Organismen, hab ich mir erklaeren lassen :-)...

Ausserdem hat uns ein, beim Segeln kennengelernter, Australier mit zu einem Wasserfall in der Naehe von Townsville mitgenommen und uns da auch noch ein bisschen den regenwald gezeigt (und wie man auf dem Foto sieht, konnte ich es natuerlich nicht lassen Tarzan zu spielen :-), war aber auch zu verlockend :-D)...

Nach ein paar Tagen ist Nele dann auch nach Townsville gekommen und wir sind zusammen weiter nach Airlie Beach gereist,haben auf dem Weg dorthin noch versucht Fruitpicken zu gehen, haben aber erst auf der Reise bemerkt, dass wir uns in einer Erntesaisonluecke befinden :-D und sind dann ueber ein paar Umwege, mit drei verschiedenen Mitfahrmoeglichkeiten + Greyhoundbus in Airlie Beach angekommen :-)...

Und nun leben wir momentan auf einer Motoryacht, weil wir an einem infoboard einen Aushang gefunden haben, dass jemand Hosties fuer ein Boot sucht, das irgend so einem reichen Ehepaar gehoert, das mit ihrem kleinen Sohn da Urlaub machen will, d.h. die suchen Leute, die da ein bisschen sauber machen und kochen, und dafuer freie Unterkunft und freies Essen bekommen...

Nun ja, und diese Yacht ist zufaelligerweise ausgestattet mit einem Whirlpool, einer Barbeque-Area, einer Bar, einem Flachbildfernseher, neun Schlafplaetzen, einer riesigen Liegewiese zum Sonnen auf dem Dach etc...:-)

Ja, und da wohnen Nele und ich nun umsonst seit Dienstag, momentan sogar nur zu zweit (das ist so cool, wir haben das ganze Boot fuer uns und duerfen machen was wir wollen :-)) und ab naechsten Dienstag gehts dann fuer 10 Tage los zu den Whitsundays (einer Inselgruppe), die scheinbar aussehen, als waere man im Paradies und das alles auf dem Boot, auf dem auch Tauch- und Schnorchelausruestung ist, die Nele und ich selbstverstaendlich :-) benutzen koennen...:-)

Dass heisst jeden Tag tauchen, schnorcheln, im whirlpool entspannen, mit einem cocktail in der hand und das alles fuer ein bisschen putzen :-)....

Ihr merkt schon, mir geht es gut hier und ich hoffe ihr seid nicht allzu neidisch :-),

oder doch, seid es ruhig :-D....!

Ich schicke euch liebste Gruesse in das kalte Deutschland vom Dach der Yacht, wo Nele und ich uns gerade bei ca. 35 Grad sonnen und heute schon zwei Riesenschildkroeten im Meer, direkt vorm Boor gesehen haben :-)....

 Bildererklaerung:

1. Auf dem Weg nach Townsville: Mission Beach

2-3. Segelrennen in Townsville

4. Sonnenuntergang auf Magnetic Island

5-6. Bei einem Wasserfall bei Townsville + Regenwald bei Townsville

7. Auf einem Berg in Townsville

8-13. "Unsere" bescheidene Motoryacht :-)....

 

26.10.09 07:14


Ein richtiges Outback-Adventure...:-)

I MADE IT TO THE TOP!!!

Ja, ich habe es geschafft, bis ganz hoch zu Cape York...

Und der Trip war einfach nur unglaublich, ich habe unwahrscheinlich schoene und so verschiedene Landschaften, die schoensten Sonnenuntergaenge und wundervolle Straende gesehen,

War im "Middle of Nowhere" :-), im richtigen Outback, mal alle 200km hat man eine Menschenseele gesehen,

Musste unter Wasserfaellen duschen,

War im Dschungel in einem Wasserloch schwimmen,vielleicht sogar mit Krokodilen :-) (hab aber keine gesehen :-)),

Haben am Strand gecampt,

Sind durch huefthohe Fluesse gefahren, ueber kaum befahrbare Bruecken, aufgebaut aus ein paar Baumstaemmen, durch Buschfeuer und wurden durchgeschuettelt, wie Milk-Shake... :-),

Habe mit Meerschweinchen grossen Froeschen gekaempft,

Mein erstes freies Kangaroo ueber die Strasse huepfen gesehn,

Habe noch nie so viel Dreck in einer Woche an mir gehabt und noch nie so viel Dreck gegessen,

Habe keine Lust mehr auf das (Scheiss-)Weissbrot :-)...

Und trotz allem hab ich es bis zum noerdlichsten Punkt Australiens geschafft und alles in allem war es einfach nur wunderbar!!!!

Schicke euch ganz ganz liebe Gruesse :-)!!!

(Tauchbilder von Unterwasser brauchen noch ein bisschen...Geduld, Geduld :-))

4.10.09 03:29


Mein erster Tauchgang, Hai inklusive

Halllooooo...

Nachdem ich hier jetzt in Cairns eine Woche mal ein bisschen Sonne an der Lagune beim Barbeque und am Strand in Naehe getankt habe :-) war ich heute zum ersten mal in meinem Leben richtig tauchen und dass auch noch am Great Barrier Reef....

Als ich aus dem Wasser kam waren meine einzigen Worte "It was sooo amazing" und das war es...

Das kann man sich gar nicht vorstellen, so viele Farben, so viele verschiedene Fische Korallen etc....

Hab sogar einen kleinen Hai gesehen (1,5-2m lang (also echt klein)) :-)...

Das war so unglaublich!!

Man ist da unten in einer ganz anderen Welt und da mir die ersten 30min natuerlich nicht gelangt haben, bin ich an einer zweiten Stelle nochmal tauchen gegangen...50min! Das war sooooo faszinierend!!!

Und ich muss unbedingt meinen Tauchschein machen, aber nicht hier in Cairns. ein bisschen weiter unten...

Freu mich jetzt schon riesig drauf!!

Morgen gehts hoch zu Cape York, berichte danach mal wieder und Tauchbilder (sogar Unterwasser) gibts auch erst dann... dann koennt ihr erst richtig neidisch sein :-P...

Hoffe euch allen geht es auch so gut :-)....

Gaanz liebe Gruesse

 

25.9.09 10:16


Im warmen Cairns angekommen....

Hallihallo ihr Lieben...

So, jetzt bin ich im warmen Cairns angekommen...

Liegen hier den ganzen Tag bei 30Grad an einer Lagoone (siehe Bilder) direkt am Meer (da ist wegen Krokodilen zu gefaehrlich reinzugehen)...

Das ist echt total cool hier, lauter Backpacker aus aller Welt und jeden Tag lernt man jemand neuen kennen und verbringt mit immer neuen Leuten seine Abende...

Langsam leb ich mich hier echt ein...

Und naechste Woche Freitag gehts fuer und drei Maedels mit so einem Jungen, den wir hier kennengelernt haben, der ein Auto hat, zum Cape Tribulation (Regenwald) und zum Cape York (ganz im Norden) fuer eine Woche, da wird dann gecampt und die Landschaft erkundet...

Ich freu mich schon riesig darauf!!

Vermiss euch alle und freu mich ueber jede eurer Mails und Eintraege auf meinem Blog!!!

Und nicht wundern Fotos kommen immer ein bisschen spaeter...

Liebste Gruesse aus dem schoen warmen Cairns :-).... 

 

19.9.09 10:30


Mein erstes Kangaroo + Koalabaer :-)

Hallihallo!

Waren gestern in einem WildlifePark und ich konnte zum ersten Mal mit ganz vielen Kangaroos, die da ueberall rumgesprungen sind, schmusen :-)...

Irgendwann wurde sogar ein Koalabaer rausgeholt mit dem ich natuerlich sofort ganz touristisch ein Bildchen machen musste :-)...

Danach waren wir noch in den BlueMountains einem Nationalpark mit Ansaetzen eines Regenwaldes...

(Auf dem Foto sind noch Nele und Maren mit denen ich den Trip gemacht habe)

War echt schoen erstmal fuer den Anfang aus dem etwas stressigen Sydney rauszukommen...

Melde mich aus Cairns wieder!

Liebe Gruesse von den Kangaroos :-)

12.9.09 05:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung